Sprachen

Forschungsinstitut
im Deutschen Handwerksinstitut e. V.

sowie die
Wirtschaftsministerien
der Bundesländer

Dr. Till Proeger

   

   ifh Göttingen
   Volkswirtschaftliches Institut für Mittelstand und Handwerk
   an der Universität Göttingen
   Heinrich-Düker-Weg 6

   37073 Göttingen

  

   Funktion: Geschäftsführer

   E-Mail: Till.Proeger@wiwi.uni-goettingen.de
  
Telefon: 0551/ 39 17 4884
   Telefax: 0551/ 39 17 4893

 

Seit dem 01. April 2018 ist Dr. Till Proeger als Geschäftsführer am ifh Göttingen tätig. Herr Proeger studierte Volkswirtschaftslehre mit umwelt- und institutionenökonomischem Schwerpunkt sowie Wirtschafts- und Sozialgeschichte mit einem Schwerpunkt auf ökonomischer Ideengeschichte und historischer Währungspolitik. Er promovierte 2014 bei Prof. Dr. Kilian Bizer mit einer verhaltensökonomischen Arbeit über volkswirtschaftliche Prognosetätigkeit. Seine aktuellen Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der mittelständischen Innovationstätigkeit und Digitalisierungsprozesse, der Förderung von Wissensspillovern im handwerklichen Mittelstand und der Ausgestaltung der Regulierung des deutschen Handwerks.

 

Laufende Projekte

Die kurz- und langfristigen ökonomischen Folgen von Deregulierungen sowie Re-Regulierungen der Handwerksordnung  

InDUI – Innovationsindikatorik für den Doing-Using-Interacting-Mode von KMU 

 

Publikationen in referierten Zeitschriften

Proeger, Till, 2018: Knowledge spillovers and absorptive capacity – institutional evidence from the ‘German Mittelstand‘, forthcoming in Journal of the Knowledge Economy.

Feser, Daniel & Till Proeger, 2018: Knowledge-Intensive Business Services as Credence Goods - a Demand-Side Approach, Journal of the Knowledge Economy 9(1), 62-80.

Brenig, Mattheus & Till Proeger, 2018: Putting a Price Tag on Security: Subjective Well-Being and Willingness-to-Pay for Crime Reduction in Europe, Journal of Happiness Studies 19(1), 145-166.

Proeger, Till, Lukas Meub & Kilian Bizer, 2018: Tradable development rights under uncertainty: an experimental approach, forthcoming in Journal of Environmental Economics and Policy.

Proeger, Till & Ann-Kathrin Blankenberg, 2017: Pay-what-you-want in Groups – Evidence from a Field Experiment, Applied Economics Letters 24(21), 1550-1557.

Proeger, Till, Lukas Meub & Kilian Bizer, 2017: The role of communication on an experimental market for tradable development rights, Land Use Policy 68, 614-624.

Brüggemann, Julia & Till Proeger, 2017: The Effectiveness of Public Subsidies for Private Innovations. An Experimental Approach, The B.E. Journal of Economic Analysis and Policy 17(4), 1935-1682.

Meub, Lukas, Till Proeger & Hendrik Hüning, 2017: A comparison of endogenous and exogenous timing in a social learning experiment, Journal of Economic Interaction and Coordination 12(1), 143-166.

Feser, Daniel & Till Proeger, 2017: Asymmetric information as a barrier to knowledge spillovers in expert markets, International Entrepreneurship and Management Journal 13(1), 211-232.

Meub, Lukas & Till Proeger, 2017: Are Groups "less behavioral"? The Case of Anchoring, forthcoming in Theory & Decision.

Meub, Lukas & Till Proeger, 2017: The Impact of Communication Regimes on Group Rationality: Experimental Evidence, Journal of Economic Behavior & Organization 135, 229-238.

Meub, Lukas, Till Proeger, Kilian Bizer & Ralph Henger, 2017: The political economy of certificates for land use in Germany – experimental evidence, Journal of Environmental Policy & Planning 19(6), 712-732.

Meub, Lukas, Till Proeger, Kilian Bizer & Ralph Henger, 2017: Die Effizienz von Zuteilungsmechanismen bei Flächenzertifikaten zwischen Versteigerung und Grandfathering – experimentelle Evidenz, Zeitschrift für Wirtschaftspolitik 66(1), 80-109.

Meub, Lukas & Till Proeger, 2016: Can anchoring explain biased forecasts? Experimental evidence, Journal of Behavioral and Experimental Finance 12, 1-13.

Meub, Lukas, Till Proeger, Tim Schneider & Kilian Bizer, 2016: The victim matters - experimental evidence on lying, moral costs and moral cleansing, Applied Economics Letters, 23(16), 1162-1167.

Meub, Lukas, Till Proeger, Kilian Bizer & Ralph Henger, 2016: Experimental evidence on the resilience of a cap & trade system for land use in Germany, Land Use Policy 51, 95-108.

Meub, Lukas, Till Proeger, Kilian Bizer & Markus Spiwoks, 2015: Strategic Coordination in Forecasting - An Experimental Study, Finance Research Letters 13, 155-162.

Feser, Daniel, Till Proeger & Kilian Bizer, 2015: Die Energieberatung als der zentrale Akteur bei der energetischen Gebäudesanierung?, Zeitschrift für Energiewirtschaft 39(2), 133-145.

Meub, Lukas & Till Proeger, 2015: Anchoring in social context, Journal of Behavioral and Experimental Economics 55, 29-39.

Proeger, Till & Lukas Meub, 2014: Overconfidence as a social bias: Experimental evidence. Economics Letters 133(2), 203-207.

 

Sonstige Publikationen

Bizer, Kilian, Sebastian März & Till Proeger, 2018: Modellvorstellungen zur Erklärung der Flächeninanspruchnahme - Über die Bedeutung der ökonomischen und fiskalischen Ursachen der Flächeninanspruchnahme in Deutschland, in: Martin Behnisch et al. (2018), Flächeninanspruchnahme in Deutschland - Beiträge zur Erforschung von Einflussgrößen und Regelhaftigkeiten, Springer: Berlin, S. 57-72.

Runst, Petrik, Kaja Fredriksen, Till Proeger, Katarzyna Haverkamp & Jörg Thomä, 2018: Handwerksordnung: ökonomische Effekte der Deregulierung von 2004. Wirtschaftsdienst 98(5), 365-371.

Müller, Klaus, Julia Brüggemann, Till Proeger, Arno Brandt, Marc Danneberg, Carla Jung-König & Meike Stüve, 2017: Situations- und Potenzialanalyse Handwerk in Hamburg, Göttinger Beiträge zur Handwerksforschung, Heft 17, Göttingen.

Müller, Klaus, Julia Brüggemann, Arno Brandt, Marc Danneberg, Carla Jung-König, Meike Stüve & Till Proeger, 2017: Situations- und Potenzialanalyse Handwerk in Hamburg. Teil II: SWOT-Analyse, Szenarien und Handlungsempfehlungen, Göttinger Handwerkswirtschaftliche Studien, Bd. 101, Duderstadt.

Müller, Klaus, Julia Brüggemann & Till Proeger, 2017: Situations- und Potenzialanalyse Handwerk in Hamburg. Teil I: Bestandsanalyse, Göttinger Handwerkswirtschaftliche Studien, Bd. 100, Duderstadt.

Henger et al., 2016: Ergebnisse und Implikationen aus dem Modellversuch zum Handel mit Flächenzertifikaten, in: Meinel et al. (Ed.), Flächennutzungsmonitoring VIII. Flächensparen – Ökosystemleistungen – Handlungsstrategien. IÖR Schriften Bd. 69, Rhombos-Verlag, Berlin, 11-22.

Feser, Daniel & Till Proeger, 2017: Heterogeneous Professional Identities as an Intra-Sectoral Knowledge Filter, in: Joao Ferreira et al. (Ed.), Knowledge Spillover-based Strategic Entrepreneurship, Routledge: London/New York, 240-256.

Bizer, Kilian & Till Proeger, 2017: Zur Institutionalisierung von Wissensspillovern zwischen Unternehmen und Hochschulen in Südniedersachsen, Neues Archiv für Niedersachsen 2.2017, 133-141.

Bizer, Kilian, Martin Führ & Till Proeger, 2016: Die ökonomischen Auswirkungen einer Verbesserung des deutschen Gewährleistungsrechts. Sofia-Studien zur Institutionenanalyse 16(4). (Download)

Feser, Daniel & Till Proeger, 2016: Bad News travels fast. The role of informal networks for SME-KIBS cooperation, in: Joao Ferreira et al. (Ed.), Knowledge Intensive Business Services and Regional Competitiveness, Routledge: London/New York, 82-96.

Proeger, Till, 2016: Eine ideengeschichtliche Analyse der Kritik deutscher Ökonomen an Geldmengenexpansionen 1929-1933. Sofia-Studien zur Institutionenanalyse 16 (2). (Download)

Deist, Henning, Till Proeger & Kilian Bizer, 2016: Der Markt für Breitbandinternet in Deutschland und Politikempfehlungen zu seiner Förderung. Sofia-Studien zur Institutionenanalyse 16 (1). (Download)

Proeger, Till, 2014: Analyzing the Analyst. Heuristics and Biases, Group Decision-Making and Rational Herding in Forecasting Experiments, Universitätsverlag, Göttingen.

Proeger, Till & Ann-Kathrin Buchs, 2012: Maßnahmenkosten als untere Grenze für Umwelt- und Ressourcenkosten gemäß Art. 9 WRRL. Eine praktische Überprüfung am Beispiel Niedersachsens, in: Falk Lauterbach, u.a. (Hg.), Handbuch zu den ökonomischen Anforderungen der europäischen Gewässerpolitik, ibidem-Verlag, Stuttgart, 193-213.