Sprachen

Forschungsinstitut
im Deutschen Handwerksinstitut e. V.

sowie die
Wirtschaftsministerien
der Bundesländer

Handwerkstypische Innovationsweise oder warum der DUI-Modus wichtig für das deutsche Innovationssystem ist

Innovationsfähigkeit im Handwerk beruht selten auf formalisierten Lernprozessen in eigenen FuE-Abteilungen, dagegen umso mehr auf praxisnahem "Learning by Doing, Using and Interacting (DUI)", das auf erfahrungsbasiertem Können gründet. ifh-Mitarbeiter Dr. Jörg Thomä untersucht in einem aktuellen Aufsatz die grundsätzliche Bedeutung, die der DUI-Modus im deutschen Innovationssystem hat. Das Papier erscheint in der renommierten Fachzeitschrift Research Policy.

Thomä, Jörg (2017): DUI mode learning and barriers to innovation—A case from Germany, in: Research Policy 46 (7), 2017, S. 1327-133, DOI 10.1016/j.respol.2017.06.004