Einflussgrößen der betrieblichen Innovationsfähigkeit (Fortführung des Projekts „Struktur- und Potentialanalyse Sächsisches Handwerk“) (SMWA Sachsen, DHI)

Ansprechpartner

Dr. Jörg Thomä

Bearbeitung

Dr. Petrik Runst; Dr. Jörg Thomä

Kooperationspartner

Handwerkskammer Chemnitz, Handwerkskammer Dresden, Handwerkskammer zu Leipzig

Auftraggeber

Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Projektziele

Ausgehend von den Ergebnissen des Projekts „Struktur- und Potentialanalyse Sächsisches Handwerk“ erfolgt auf Basis der vorliegenden Daten eine tiefergehende Analyse des Innovations- und Digitalisierungsgeschehens im sächsischen Handwerk. Im Kern wird untersucht, wie Handwerksunternehmen innovieren und wie diese Innovationsleistung mit dem handwerklichen Lernmodus, der Einbindung in handwerksübergreifende Wertschöpfungsketten und der regionalen Verortung des Betriebs zusammenhängt. Aus den hieraus gewonnenen Ergebnissen werden Politikempfehlungen für die Innovationsförderung durch Kammern, Verbände und Wirtschaftspolitik entwickelt.


« Zurück zur Projekt-Übersicht

Veröffentlichungen Newsletter Kontakt About us

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bestätigen
Nach oben