Indikatoren für Lern- und Innovationsprozesse in kleinen und mittleren Unternehmen

Alhusen, H., Proeger, T. & Bizer, K. (2020). Indikatoren für Lern- und Innovationsprozesse in kleinen und mittleren Unternehmen. Göttinger Beiträge zur Handwerksforschung (Heft 43). Göttingen.

  • Innovationen in KMU beruhen oftmals nicht auf Forschung und Entwicklung, sondern auf vielfältigen Lernprozessen.
  • Auf Basis von Interviews mit Betrieben sowie einem breiten Lern- und Innovationskonzept wurden für die Studie zentrale Lern- und Innovationsprozesse in KMU identifiziert.
  • Diese Prozesse sind Kernbestandteile der kleinbetrieblichen Innovationstätigkeit und können in Umfragen gemessen werden, um Innovationstätigkeit bei KMU zu identifizieren.
  • Die Studie schlägt insgesamt 15 Kategorien von Messgrößen vor, wie z.B. Mechanismen zum Wissensaustausch, Kundenkontakt, Aus- und Weiterbildung oder die Rolle von Wirtschaftsverbänden und Netzwerken.
  • Innerhalb der Kategorien werden insgesamt 47 Indikatoren vorgeschlagen, die in Konjunktur-/ Innovationsumfragen genutzt werden können. Für jeden Indikator werden unmittelbar nutzbare Fragen vorgeschlagen.
  • Je nach Erkenntnisinteresse können die Innovationsfragen dabei für thematische Schwerpunkte oder für die Breite der Lern- und Innovationsprozesse abgefragt und ausgewertet werden.

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind ein zentraler Bestandteil des deutschen Mittelstands und tragen mit ihrer Innovationskraft bedeutend zur Leistungsfähigkeit der deutschen Volkswirtschaft bei. Dabei basiert die Innovationsfähigkeit von KMU oft weniger auf formaler Forschung und Entwicklung (F&E), sondern auf dem Zusammenspiel einer Vielzahl von Lernprozessen mit verschiedenen Akteuren. Für dieses Innovationsmodell wurde das Konzept des „learning by doing - using - interacting“ vorgeschlagen. Basierend auf diesem breiten Lern- und Innovationskonzept sowie einer Serie von Unternehmensinterviews schlagen wir ein Indikatorenset vor, mit dem die Innovationstätigkeit in KMU ohne formale F&E umfassender abgebildet werden kann. Das vollständige Indikatorenset mit formulierten Items findet sich im Anhang dieses Beitrags. Es umfasst insgesamt 15 Kategorien von Lern- und Innovationsprozessen. Diese umfassen wiederum mehrere Indikatoren, die geeignet sind, die entsprechende Kategorie zu beschreiben. Für jeden Indikator werden direkt für Innovationsumfragen nutzbare Fragestellungen vorgeschlagen.

Download der Studie

Als inhaltlicher Ansprechpartner zu den Ergebnissen dieser Studie steht
Harm Alhusen zur Verfügung.



« Zurück zur Übersicht
Veröffentlichungen Newsletter Kontakt About us
Nach oben