Regulatory experimentation as a tool to generate learning processes and govern innovation – An analysis of 26 international cases

Bischoff, T. S., von der Leyen, K., Winkler-Portmann, S., Bauknecht, D., Bizer, K., Englert, M., Führ, M., Heyen, D. A., Gailhofer, P., Proeger, T. & Vogel, M. (2020). Regulatory experimentation as a tool to generate learning processes and govern innovation – An analysis of 26 international cases. sofia-Diskussionsbeiträge, 20-7. Darmstadt.

Regulatorische Experimente können ein wichtiges Governance-Instrument für eine nachhaltige Entwicklung darstellen. Durch ihre Nutzung können die Auswirkungen verschiedener Regulierungen und Politikoptionen untersucht und die damit verbundenen sozialen Interaktionsprozesse besser verstanden werden. Trotz dieser Vorteile existieren bisher kaum vergleichende Studien, die eine breite empirische Stichprobe regulatorischer Experimente untersuchen. Daher nutzt das vorliegende Papier die Methode der qualitativen Inhaltsanalyse, um 26 internationale Fälle regulatorischer Experimente im Bereich einer nachhaltigen Entwicklung zu untersuchen. Die Ergebnisse zeigen dabei die Vielfalt regulatorischer Experimente. Sie werden im Anschluss genutzt, um Implikationen für die Entstehung von Lernprozessen durch regulatorische Experimente zu erzielen.

Link zum Artikel

Als inhaltlicher Ansprechpartner zu den Ergebnissen dieser Studie steht
Thore Sören Bischoff zur Verfügung.



« Zurück zur Übersicht
Veröffentlichungen Newsletter Kontakt About us
Nach oben