Veröffentlichungen

Externe Publikationen

2020

  • Runst, P. & Thomä, J. (2020).
    Does occupational deregulation affect in-company vocational training? – Evidence from the 2004 Reform of the German Trade and Crafts Code.
    Journal of Economics and Statistics (Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik) 240 (1), 51-88.

    Link zum Artikel | Zusammenfassung

2019

  • Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (Hrsg.) (2019).
    Das Sächsische Handwerk 2019. Struktur- und Potentialanalyse.
    Dresden.

    Download der Studie | Zusammenfassung

  • Runst, P. & Thonipara, A. (2019).
    Effektivität einer CO2-Besteuerung im Wohngebäudesektor: empirische Hinweise.
    Wirtschaftsdienst, 99 (12), 832-835.

    Link zum Artikel

  • Haverkamp, K., Seibert, H. & Wesling, M. (2019).
    Sektorale und berufsspezifische Ausbildungsstrategien und Übergangsmuster nach der dualen Ausbildung.
    Erscheint in: Zeitschrift für Wirtschaftspolitik.

  • Thomä, J. & Zimmermann, V. (2019).
    Interactive learning — The key to innovation in non-R&D-intensive SMEs? A cluster analysis approach.
    Journal of Small Business Management.

    Link zum Artikel

  • Proeger, T. & Runst, P. (2019).
    Digitization and Knowledge Spillover Effectiveness—Evidence from the “German Mittelstand”.
    Journal of the Knowledge Economy.

    Link zum Artikel

  • Haverkamp, K. (2019).
    Soloselbstständige im Handwerk: Einkommensstrukturen und Altersvorsorge.
    Wirtschaftsdienst, 99 (10), 655-662.

    Link zum Artikel

  • Bizer, K., Fredriksen, K., Proeger, T. & Schade, F. (2019).
    Handwerk und Reparatur - ökonomische Bedeutung und Kooperationsmöglichkeiten mit Reparaturinitiativen.
    UBA Texte 19/2019.

    Download | Zusammenfassung

  • Bizer, K., Haverkamp, K. & Proeger, T. (2019).
    Stellungnahme zur Wiedereinführung der Meisterpflicht im Handwerk.
    Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

    Link zur Stellungnahme

  • Fredriksen, K., Runst, P. & Bizer, K. (2019).
    Masterful Meisters? Voluntary Certification and Quality in the German Crafts Sector.
    German Economic Review, 20 (2), 83-104.

    Link zum Artikel

  • Haverkamp, K. (2019).
    Das Handwerk – Zur definitorischen und statistischen Abgrenzung eines Querschnittsbereichs.
    ZfKE – Zeitschrift für KMU und Entrepreneurship, 67 (1), 67–79.

    Link zum Artikel

  • Haverkamp, K., Wesling, M. & Seibert, H. (2019).
    Zur Abgrenzung der Ausbildungs- und Erwerbsberufe des Handwerks in der KldB 2010.
    FDZ-Methodenreport 03/2019. Nürnberg.

    Download

  • Runst, P., Thomä, J., Haverkamp, K. & Müller, K. (2019).
    A replication of ‘Entry regulation and entrepreneurship: a natural experiment in German craftsmanship’.
    Empirical Economics, 56 (6), 2225–2252. Göttingen.

    Link zum Artikel

  • Runst, P. & Thonipara, A. (2019).
    Why the Scope of the Carbon Tax Matters – Evidence from the Swedish Residential Sector.
    USAEE Working Paper No. 19-416.

    Link zum Artikel

  • Rupieper, L.K. & Proeger, T. (2019).
    Asymmetrische Information auf dem Handwerksmarkt – eine qualitative Analyse.
    Zeitschrift für Wirtschaftspolitik 2/2019, 149-182.

    Link zum Artikel | Zusammenfassung

  • Thomä, J. & Zimmermann, V. (2019).
    Die Unternehmensperformance unterschiedlicher Typen von kleinen und mittleren Innovatoren.
    KfW Research, Fokus Volkswirtschaft, Nr. 265. Frankfurt am Main.

    Link zum Artikel

  • Thomä, J. & Zimmermann, V. (2019).
    Interaktives Lernen oder FuE: Wie bringen kleine und mittlere Unternehmen Innovationen hervor?.
    KfW Research, Fokus Volkswirtschaft, Nr. 264. Frankfurt am Main.

    Link zum Artikel

  • Thonipara, A., Runst, P., Ochsner, C. & Bizer, K. (2019).
    Energy efficiency of residential buildings in the European Union – An exploratory analysis of cross-country consumption patterns.
    Energy policy, 129 (6), 1156-1167. Göttingen.

    Link zum Artikel | Zusammenfassung

2018

  • Feser, D. & Proeger, T. (2018).
    Knowledge-Intensive Business Services as Credence Goods - a Demand-Side Approach.
    Journal of the Knowledge Economy, 9 (1), 62-80. Göttingen.

    Link zum Artikel | Zusammenfassung

  • Handwerkskammer Erfurt unter wissenschaftlicher Begleitung durch das ifh Göttingen (2018).
    Auswirkungen der Digitalisierung auf das Handwerk. Abschlussbericht der Handwerkskammer Erfurt.
    Erfurt.

  • Haverkamp, K. & Fredriksen, K. (2018).
    Lohnstrukturen im Handwerk.
    Study der Hans-Böckler-Stiftung (Nr. 380). Düsseldorf.

    Download der Studie

  • Runst, P. (2018).
    The effect of occupational licensing deregulation on migrants in the German skilled crafts sector.
    European Journal of Law and Economics, 45 (3), 555-589. Göttingen.

    Link zum Artikel | Zusammenfassung

  • Runst, P. (2018).
    Does Immigration affect Demand for Redistribution? An Experimental Design.
    German Economic Review, 19 (4), 383-400. Göttingen.

    Link zum Artikel | Zusammenfassung

  • Runst, P., Fredriksen, K., Proeger, T., Haverkamp, K. & Thomä, J. (2018).
    Handwerksordnung: ökonomische Effekte der Deregulierung von 2004.
    Wirtschaftsdienst, 98 (5), 365-371.

    Link zum Artikel | Zusammenfassung

  • Schulze, B.W. & Proeger, T. (2018).
    "Gemeinsam sind wir innovativer": Lerngemeinschaften im Handwerk innovieren über "doing-using-interacting".
    In Norbert Zdrowomyslaw (Hrsg.): Handwerk in Mecklenburg-Vorpommern. Strukturwandel und innovative Vielfalt. Greifswald, 242-348.

  • Thomä, J. & Runst, P. (2018).
    Pro & Contra Wiedereinführung der Meisterpflicht.
    Leitartikel. Wirtschaftsdienst, 98 (8), 534-535.

    Link zum Artikel

  • Thomä, J. (2018).
    Das Handwerk als Zubringer für Fachkräfte in das deutsche Innovationssystem.
    Wirtschaftsdienst, 98 (9), 673-679.

    Link zum Artikel | Zusammenfassung

  • Thomä, J. (2018).
    Ehrenamtliches Engagement der Arbeitgeber im nordrhein-westfälischen Handwerk – Empirisches Erscheinungsbild und wirtschaftliche Bedeutung.
    Studie im Auftrag des Westdeutschen Handwerkskammertags (WHKT). Düsseldorf.

    Download der Studie

2017

  • Bauer, J.M., Heinen, E. & Müller, K. (2017).
    Handwerk 2025. Strategiekonzept und Handlungsfelder für das Handwerk in Baden-Württemberg. Teil II des Projektes Dialog und Perspektive Handwerk 2025.
    Hrsg. vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg und vom Baden-Württembergischen Handwerkstag e.V.. Stuttgart.

    Download der Studie

  • Bauer, J.M., Heinen, E. & Müller, K. (2017).
    Handwerk 2025. Strategiekonzept und Handlungsfelder für das Handwerk in Baden-Württemberg. Kurzfassung Dialog und Perspektive Handwerk 2025.
    Hrsg. vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg und vom Baden-Württembergischen Handwerkstag e.V.. Stuttgart.

    Download

  • Bizer, K. & Müller, K. (2017).
    Die Bedeutung des Handwerks im gesamtwirtschaftlichen Kontext.
    In: Das Handwerk – Analyse und Ausblick. Festschrift für Dr. Lothar Semper, 51-60. München.

  • Bizer, K. & Proeger, T. (2017).
    Zur Institutionalisierung von Wissensspillovern zwischen Unternehmen und Hochschulen in Südniedersachsen.
    Neues Archiv für Niedersachsen, 2.2017, 133-141.

  • Feser, D. & Proeger, T. (2017).
    Asymmetric information as a barrier to knowledge spillovers in expert markets.
    International Entrepreneurship and Management Journal, 13 (1), 211-232.

    Link zum Artikel

  • Feser, D. & Proeger, T. (2017).
    Heterogeneous Professional Identities as an Intra-Sectoral Knowledge Filter.
    In Joao Ferreira et al. (Ed.). Knowledge Spillover-based Strategic Entrepreneurship. London/New York: Routledge, 240-256.

  • Henger, R., Runst, P. & Voigtländer, M. (2017).
    Energiewende im Gebäudesektor - Handlungsempfehlungen für mehr Investitionen in den Klimaschutz.
    IW-Analysen (Nr. 119). Köln.

    Download

  • Thomä, J. (2017).
    DUI mode learning and barriers to innovation—A case from Germany.
    Research Policy, 46 (7), 1327-1339.

    Link zum Artikel

  • Thonipara, A. & Müller, K. (2017).
    Die Alterssicherung Selbstständiger im Handwerk.
    Sozialer Fortschritt, 66, 875-896.

    Link zum Artikel

  • Thonipara, A. & Müller, K. (2017).
    Die Alterssicherung Selbstständiger im Handwerk.
    In Lange, J. & Rust, U. (Hrsg.). Alterssicherung für Soloselbstständige in Zeiten der Digitalisierung. Loccumer Protokoll Band 32/17. Rehburg-Loccum, 45-72.

2016

  • Bauer, J., Heinen, E. & Müller, K. (2016).
    Handwerk 2025. Struktur- und Bestandsanalyse des Handwerks in Baden-Württemberg. Teil I des Projektes Dialog und Perspektive Handwerk 2025.
    Hrsg. vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg und vom Baden-Württembergischen Handwerkstag e.V.. Stuttgart.

    Download der Studie

  • Feser, D. & Runst, P. (2016).
    Energy efficiency consultants as change agents? Examining the reasons for EECs’ limited success.
    Energy Policy, 98 (11), 309-317.

    Link zum Artikel

  • Haverkamp, K. & Dundler K. (2016).
    Frauen- und Männerdomänen im Handwerk - im Zeitablauf unveränderte Muster?.
    In LWL-Freilichtmuseum Hagen (Hrsg.). Fokus Handwerk - Aktuelle Perspektiven einer interdisziplinären Handwerksforschung - Beiträge des Workshops im LWL-Freilichtmuseum Hagen vom 10. bis 11. Juni 2015. Forschungsbeiträge zu Handwerk und Technik (Band 31), 106-117.

  • Haverkamp, K. (2016).
    Warum bleiben Ausbildungsplätze unbesetzt? Eine berufliche Mismatch-Analyse.
    WSI-Mitteilungen, 8/2016, 595-602.

    Download

  • Hemme, D. & Thomä, J. (2016).
    Handwerk im 21. Jahrhundert - Zwischen Weltkulturerbe und Wirtschaftskraft.
    In Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH und Kulturland Brandenburg e.V. (Hrsg.). Nicht von gestern! Handwerk in Brandenburg. Leipzig, 35-42.

  • Henger, R., Hude, M. & Runst, P. (2016).
    Erst breit, dann tief sanieren. Die Rolle von Sanierungsfahrplänen in der Energieberatung ,Gutachten im Rahmen des Forschungsprogramms "Handwerk und Energiewende im Gebäudesektor".
    Hrsg. vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln.

  • Müller, K. (2016).
    Handwerk und Wirtschaft - Das Handwerk im Land Brandenburg. Ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, nicht nur wegen seiner langen Tradition..
    Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH und Kulturland Brandenburg e.V. (Hrsg.). Nicht von gestern! Handwerk in Brandenburg. Leipzig, 43-50.

  • Müller, K. (2016).
    Handwerksrechtsnovelle von 2003. Was waren die Ergebnisse?.
    Gewerbearchiv, 62. Jg., Heft 2, 54-59.

  • Runst, P. (2016).
    Kurswechsel in der deutschen Klimapolitik am Beispiel der energetischen Gebäudesanierung.
    Wirtschaftsdienst, 96 (5), 340-343.

  • Thomä, J. (2016).
    Handwerksunternehmen im Fokus der Regionalförderung?.
    Wirtschaftsdienst, 96 (12), 916-920.

  • Zimmermann, V. & Thomä, J. (2016).
    Innovationshemmnisse in KMU - vielfältige Hemmnisse sprechen für eine breit aufgestellte Förderpolitik.
    KfW Research, Fokus Volkswirtschaft, Nr. 130. Frankfurt am Main.

2015

  • Bizer, K. & Feser, D. (2015).
    Innovation: Nicht nur etwas für große Hightechunternehmen.
    Loccumer Protokoll Band 13/14. Rehburg-Loccum, 49-56.

  • Haverkamp, K. & Runst, P. (2015).
    Explaining the Dynamics of Occupational Segregation by Gender: A Longitudinal Study of the German Vocational Training System of Skilled Crafts.
    Gender Segregation in Vocational Education (Comparative Social Research), 31, 181-201.

  • Henger, R., Ohlendorf, J., Runst, P. & Schier, M. (2015).
    Die Zukunft der qualifizierten Gebäude-Energieberatung. Gutachten im Rahmen des Forschungsprogramms "Handwerk und Energiewende im Gebäudesektor".
    Schwäbisch Hall-Stiftung "bauen-wohnen-leben".

2014

  • Haverkamp, K. (2014).
    Intern und extern rekrutierte Fachkräfte im Handwerk: Verwertung beruflicher Qualifikationen und Einkommen im Vergleich.
    Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis, 2/2014, 51-55.

  • Thomä, J. (2014).
    Ehrenamtliches Engagement im Handwerk am Beispiel der Arbeitnehmerseite.
    BBE-Newsletter 19/2014, Veröffentlichung des Bundesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement (BBE) zum Schwerpunktthema "Gute Arbeit und Engagement".

  • Thomä, J. (2014).
    Fachkräftemangel im Handwerk? - eine Spurensuche.
    WSI-Mitteilungen, 8/2014, 590-598.

  • Thomä, J. (2014).
    Hemmnisse kleinunternehmerischer Innovationstätigkeit – eine explorative Analyse.
    Zeitschrift für KMU und Entrepreneurship, 62 (4), 271-293.

  • Thomä, J. (2014).
    Nachwuchs- und Fachkräftemangel im Handwerk: Realität oder Mythos?.
    In J. Bauer, A. Imh & A. Ritter (Hrsg.). Wettbewerb "Exzellente Beratung" und Dokumentation der 2. FitDeH-Fachkonferenz. Karlsruhe, 27-31.

  • Thomä, J. (2014).
    Wirtschaftliche Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im nordrhein-westfälischen Handwerk.
    Westdeutscher Handwerkskammertag (Hrsg.). Düsseldorf.

    Download der Studie

2013

  • Müller, K. (2013).
    Solo-Selbstständige auf dem Vormarsch.
    Deutsche HandwerksZeitung, 10/2013, 4.

  • Müller, K. (2013).
    Strukturentwicklungen im Handwerk.
    Wirtschaftsdienst, 93 (9), 636-642.

  • Thomä, J. & Bizer, K. (2013).
    To protect or not to protect? Modes of appropriability in the small enterprise sector.
    Research Policy, 42 (1), 35-49.

  • Thomä, J. & Zimmermann, V. (2013).
    Knowledge protection practices in innovating SMEs.
    Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik (Journal of Economics and Statistics), 233 (5)+(6), 691-717.

  • Thomä, J. (2013).
    Der volkswirtschaftliche Nutzen des Prüfungswesens am Beispiel der dualen Ausbildung.
    Prüfermagazin im Handwerk, 11, 8-9.

  • Thomä, J. (2013).
    Zum Aneignungsverhalten innovationsaktiver KMU.
    Wirtschaftsdienst, 93 (9), 629-635.

2012

  • Müller, K. (2012).
    Die Bedeutung von KMU – speziell von Handwerksunternehmen – in ländlichen Räumen und kleinen Städten.
    In A. Engel, U. Harteisen & A. Kaschlik (Hrsg.). Kleine Städte in peripheren Regionen. Prozesse. Teilhabe und Handlungsbefähigung. Integriertes Stadtentwicklungsmanagement. Detmold.

  • Thomä, J. & Zimmermann, V. (2012).
    Innovationsschutz im Mittelstand: Strategien und deren Bestimmungsfaktoren.
    KfW Research, Reihe „Standpunkt“, Nr. 16. Frankfurt am Main.

  • Thomä, J. (2012).
    Kleine und mittlere Unternehmen mit Besonderheiten? – Beiträge zur Mittelstandsforschung an den Beispielen von Innovation und Konjunktur.
    Kumulative Dissertation, Georg-August-Universität Göttingen.

2011

  • Müller, K., Markworth, S. & Söndermann, M. (2011).
    The Craft and Trade Sector in the Culture and Creative Industries.
    Consolidated Report. Göttingen, Bonn.

  • Thomä, J. (2011).
    Das Handwerk als Stabilisator der konjunkturellen Entwicklung?.
    Wirtschaftsdienst, 91 (2), 127-132.

2010

  • Bizer, K. & Müller, K. (2010).
    Strukturwandel und Nachfragetrends im Handwerk.
    Zukunftsperspektiven für das Handwerk. Dokumentation der wissenschaftlichen Tagung des Deutschen Handwerksinstituts. Berlin, 41-64.

  • Müller, K. & Lehmann, S. (2010).
    Clustern gehört zum Handwerk.
    cimadirekt - Die Zeitschrift für Stadtentwicklung und Marketing, 3/2010, 22-25.

  • Thomä, J. (2010).
    Das Handwerk – ein Konjunkturstabilisator?.
    In H.-U. Küpper (Hrsg.). Lehren aus der Krise. Auswirkungen und Konsequenzen aus der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/2009 für den Handwerksbereich. München, 19-75.

2009

  • Bizer, K., Haverkamp, K., Krebs, G., Müller, K. & Gelzer, A. (2009).
    Volkswirtschaftliche Nutzen und Kosten des Handwerkskammersystems.
    Volkswirtschaftliche Schriften (558). Berlin: Duncker & Humblot.

  • Köller, M. & Müller, K. (2009).
    Außenwirtschaftliche Informationsquellen für Handwerksbe­triebe.
    Internationalisierung handwerklicher Dienstleistungen zur Sicherung und Ausweitung der Beschäftigung. Institut für Technik der Betriebsführung Karlsruhe. Ingolstadt.

  • Kucera, G. (2009).
    Was folgt aus der Diskussion über Sennetts Handwerksbegriff für das Zusammengehörigkeitsgefühl des deutschen Handwerks?.
    In Richard Sennett - Verleihung des europäischen Handwerkspreises 2008, Dokumentation des "Sennett-Workshop", 23. Oktober 2008. Hrsg. v. Handwerkskammer Düsseldorf 2009, 59-64.

  • Müller, K. (2009).
    Bedeutung des Exports handwerklicher Dienstleistungen. Erste empirische Ergebnisse.
    In E. v. Heinen (Hrsg.). Internationalisierung handwerklicher Dienstleistungen zur Sicherung und Ausweitung der Beschäftigung. Institut für Technik der Betriebsführung Karlsruhe. Ingolstadt.

  • Müller, K., Gfall, A. & Olma, M. (2009).
    Außenwirtschaftsförderung im Handwerk. Be­standsaufnahme und Entwicklung eines Konzeptes zur bundesweiten Informationsbe­schaffung und -aufbereitung.
    In E. v. Heinen (Hrsg.). Internationalisierung handwerklicher Dienstleistungen zur Sicherung und Ausweitung der Beschäftigung. Institut für Technik der Betriebsführung Karlsruhe. Ingolstadt.

  • Müller, K., Koschmieder, K.-D., Trombska, D., Zapfe, A. & Rötzler, K. (2009).
    Unternehmensnachfolge im Thüringer Handwerk. Eine Analyse im Zeichen des demografischen Wandels - Kurzfassung.
    Hrsg. v. Thüringer Handwerkstag e.V.. Erfurt.

  • Sölter, A. (2009).
    Export handwerklicher Dienstleistungen. Ein Handlungsleitfaden.
    n E. v. Heinen (Hrsg.). Internationalisierung handwerklicher Dienstleistungen. Institut für Technik der Betriebsführung Karlsruhe. Ingolstadt.

  • Sölter, A., Hamburger, J. & Kuiper, K. (2009).
    Systematisch entwickelte, ganzheitliche Unternehmenskonzepte in handwerklichen KMU.
    In M. Borchert, E. Heinen & K. Zühlke-Robinet (Hrsg.). Systematische Gestaltung von Leistungen und Prozessen in KMU – Voraussetzung für erfolgreiche Internationalisierung von Dienstleistungen. Institut für Technik der Betriebsführung Karlsruhe. Ingolstadt, 125-144.

  • Thomä, J. (2009).
    Kleinunternehmen und der Schutz von Innovationen – benachteiligt oder einfach anders?.
    Zeitschrift für KMU und Entrepreneurship, 57 (3-4), 219-238.

2008

  • Bizer, K. (2008).
    Wirtschaft: Ohne Handwerk geht es nicht.
    In Handwerkskammer Düsseldorf (Hrsg.). Ein Band zwischen der Loire und dem Niederrhein. 40 Jahre Partnerschaft der Handwerkskammern in Tours, Blois, Chartes und Düsseldorf.

  • Bizer, K., Kornhardt, U. & Roß, B. (2008).
    Universitäten und KMU – zwei Vorhaben zur Entwicklung von Schnittstellen.
    RegioPol. Zeitschrift für Regionalwirtschaft (2), 63-69.

  • Bizer, K. & Sesselmeier, W. (2008).
    Auf der Suche nach Weiterbildung und geeigneter Förderung - ein Vorwort.
    Sozialer Fortschritt, 57 (2), 23.

  • Koschorke, W., Nowak, H. & Kornhardt, U. (2008).
    Arbeitsmarktstudie zum Qualifikationsbedarf im Handwerk am Beispiel des Technologiefeldes "Dezentrale Energieversorgungssysteme".
    Hrsg. v. Heinz-Piest-Institut für Handwerkstechnik an der Leibniz Universität Hannover.

Veröffentlichungen Newsletter Kontakt About us

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bestätigen
Nach oben